Vier Millionen Menschen

02. Juli 2017

Übergewicht: Fast jeder dritte Mensch ist dick →

Damit habe sich der Prozentsatz adipöser Menschen von 1980 bis 2015 in mehr als 70 Ländern verdoppelt, berichten Forscher im New England Journal of Medicine

Studien konnten zeigen, dass die Lebenserwartung mit zunehmendem Gewicht abnimmt. Wer einen BMI von 30-35 hat, lebt im Schnitt 2-4 Jahre weniger, ab einem BMI von 40 verkürzt sich das Leben sogar um bis zu zehn Jahre.

Die Forscher der aktuellen Studie errechneten zudem, dass 2015 weltweit vier Millionen Menschen an den Folgen ihres Übergewichts starben. Zwei Drittel von ihnen erlagen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, gefolgt von Diabetes mit etwa 15 Prozent sowie chronischen Nierenerkrankungen und Krebs mit jeweils unter 10 Prozent.