In absehbarer Zukunft wohl kaum

21. November 2017

Kommentar: Glasfaser für alle? Welch ein Unfug! →

Kleiner Exkurs Numero 1: Die US-Regulierungsbehörde FCC hat anno 2015 konstatiert, dass man jenseits von 20 MBit/s beim Aufbau komplexer Webseiten keinen Geschwindigkeitszuwachs mehr feststellt. Für einen Full-HD-Videostream in 2K-Auflösung reichen 10 bis 15 MBit/s aus. 4K-Video, was auf typische Sofaentfernung eh keiner von 2K unterscheiden kann, erfordert nicht ganz das Doppelte. Die heute schon mancherorts verfügbaren 100 MBit/s dürften einer vierköpfigen Familie folglich längere Zeit genügen. Das Zehnfache, 1 Gigabit/s, brauchen Privathaushalte in absehbarer Zukunft wohl kaum.