Trafficpriorisierung

22. März 2020

Fefe erklärt in seinem Blog ganz gut, warum das Ändern der Bitrate bei den Streaminganbietern eigentlich totaler Quatsch ist.

Trafficpriorisierung funktioniert in der Praxis gerne so, dass lange Bulk-Verbindungen (Downloads, Backups) die kleinste Priorität kriegen, dann Streaming-Dienste, dann Videokonferenzen und Fernwartung, dann DNS und interaktive Dienste wie SSH und die höchste Priorität haben ACKs. – Fefes (Felix von Leitner) am 20. März 2020