Hochtechnologische Überwachung

18. Dezember 2020 - Lesezeit: 1 Minute

Nach Huawei nun auch DJI, bin gespannt wie DJI nun reagiert.

Gründe dafür seien seitens der Vereinigten Staaten demnach „Menschenrechtsverletzungen“, die das Unternehmen ermögliche. Man wirft DJI unter anderem „missbräuchliche genetische Sammlung und Analyse sowie hochtechnologische Überwachung“ vor. Zudem würde DJI unterdrückende Regime durch Export-Lieferungen in diese Länder unterstützen. Möglich, dass man da auf die bekanntgewordenen Überwachungen von Gefangenenlagern anspielt. Zudem hat das amerikanische Innenministerium bereits Sicherheitsbedenken in puncto Spionage oder Cyberattacken bei in China produzierten Teilen. – Felix Frank für Caschys Blog