Verantwortung und Vertrauen

15. September 2021 - Lesezeit: 1 Minute

Markus Väth am 14. September 2021 in seiner Kolume für capital.de

Als Führungskraft sollten Sie aktiv in den Vertrauensaufbau investieren. Das beginnt bei Remote Work mit dem simplen Anschalten der Kamera. In schwarze Löcher hineinzusprechen belastet. Weiterhin sollten Sie darüber nachdenken, in die sogenannte Selbsterneuerung Ihres Teams zu investieren. Das bedeutet, von Zeit zu Zeit gemeinsam mit Ihrem Team darüber nachzudenken: Wie arbeiten wir zusammen? Was läuft gut? Warum läuft es gut? Was können wir verbessern? Allein das Angebot solcher Fragen und entsprechender Meetings könnte das gegenseitige Vertrauen anheben, vor allem, wenn solche Meetings regelmäßig durchgeführt werden.