20 bis 30

AXK auf heise online:

Die Kapazitäten des Geheimdienstes reichten nur für 20 bis 30 Prozent der Verbindungs-Informationen, berichtete die Washington Post am Freitag. Grund sei unter anderem der explosionsartige Anstieg der Handynutzung, zitierte die Zeitung anonyme Regierungsbeamte. Zudem habe die NSA Probleme, eine Datenbank vorzubereiten, die eine derart große Zahl an neuen Informationen am Tag verarbeiten könne.

Passend dazu der Tweet von 343Max: