Kindle testen

06. Februar 2012

-

tags: ads, kindle, read it later, test coverimage: kindle.jpg

![](kindle.jpg class:center)

Ich schrieb schon einmal, dass ich ein Kindle gerne testen möchte, bevor ich es kaufe. Einfach weil ich mir nicht sicher war, ob es das ist, was ich suchte.

Ich suche ein Device mit dem ich Artikel, aus dem Google Reader oder Read it Later lesen kann und gegebenenfalls auf Facebook oder Twitter sharen kann. Ein iPad erfüllt die Aufgabe zwar schon ziemlich gut, aber ist leider viel zu schwer.

Ein Kindle ist sehr viel leichter und fürs Lesen von Texten optimiert worden.

Das kann man mit einem Kindle auch wirklich gut machen, aber leider hat Amazon wohl kein Interesse mehr aus dem Kindles raus zu holen.

Selbst können die Geräte sich kein weiteres Lesematerial aus Read it Later oder dem Google Reader ziehen.

Man kann auf Instapaper umsteigen und seine Feeds mit einer zusätzlichen Software aufs Gerät bringen, was ziemlich bescheuert ist.

Neben den Funktionen wollte ich auch wissen wie ein Kindle sich so anfüllt von der Software.

Hier merkt man, das sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat, es recht intuitiv und man hat das Betriebssystem auf das wesentliche reduziert.

Ich werde mir wohl kein Kindle kaufen, das ich nicht gerade viele Bücher lese und wenn dann kann ich das auch auf meinem 50-kilo-schweren iPad machen…