virtueller Geschmack

20. Februar 2014

(link: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Virtuelles-Schmecken-Strom-und-Lichtfarbe-liefern-das-Aroma-2117601.html text: Virtuelles Schmecken: Strom und Lichtfarbe liefern das Aroma →)

Aus diesem Glas kann einfaches Wasser süß, salzig, minzig oder gar ähnlich wie Wein schmecken. Verantwortlich dafür ist die bunte Beleuchtung des Getränks kombiniert mit einem Trinkhalm, der die Zungenspitze elektrisch stimuliert.

Scheiß auf Jesus, Wissenschaft macht Wasser zu Wein. Oder Cola. Oder Bier.