Auf Augenhöhe

30. März 2017

Medizin: Sollen Krankenkassen Homöopathie bezahlen? →

Der aufgeklärte Patient braucht gar keinen Hokuspokus, um vom Placeboeffekt profitieren zu können. Er kann bewusst alle Rituale einsetzen, die ihm helfen, eine positive Erwartungshaltung zu entwickeln. In Absprache mit seinem Arzt – aber auf Augenhöhe.

Interessant wäre hier noch zu erfahren, wo der Placeboeffekt besser wirkt, wenn Patienten davon wissen oder nicht wissen. Ich würde auch Letzteres tippen.