Schnell etwas passieren

02. November 2018

Tina Baier schrieb für die Süddeutsche Zeitung über den Rückgang von Grünflächen.

Klar ist, dass jetzt schnell etwas passieren muss. Fatal wäre es aber zu glauben, dass sich das Problem mit ein paar Blühstreifen hier und ein paar Brachflächen da lösen ließe. Das ist verführerisch, denn tatsächlich tummeln sich auf solchen Flächen innerhalb kürzester Zeit wieder mehr Bienen, Käfer und Schmetterlinge. – Tina Baier am 28. Oktober 2018

Beim Lesen des Artikels fuhr ich mit der S-Bahn durch Hamburg und fragte mich, warum wir in Großstädten wie Hamburg, Berlin oder Frankfurt nicht einfach Grünzonen auf Dächern bauen könnten. Statt Spitzdächern, flache Dächer mit Feldern, Gärten und Grünflächen. Sicher das würde nicht die alleinige Lösung sein aber ein Anfang.