Ciao Kirby CMS

23. Februar 2019

Nach dem sich Bastian Allgeier entschieden hat, dass Kirby CMS nicht mehr für private kleine Blogs gedacht ist, habe ich nach alternativen gesucht.

Yes. We know that Kirby might no longer work for personal small sites, but the license model didn’t work for us at all as a small team that tries to be sustainable. I’m sorry. – @getkirby 16. Jan. 2019

Denn langfristig wird es für Kirby 2 kein Support mehr geben und das bedeutet potenzielle Sicherheitslücken.

We will provide security releases for v2 at least until 31. December 2019. If you need extended support for your projects afterward please get in contact. support@getkirby.com – Bastian Allgeier

Es gibt inzwischen viele Flat-File CMS, die wie Kirby auf Markdown setzten. Ich habe mich schlussendlich für Grav entschieden. Ich habe auch zwar auch kurz damit geliebäugelt wieder zurück zu WordPress zu gehen, aber das erschien mir unklug und wie ein Schritt zurück.

Um die alten Beiträge kompatibel zu Grav zu machen, musste ich nur alle .txt-Files in .md umbenennen und die Formatierung im Header etwas umschreiben.

Kirby verwendet eine Formatierung, die etwa so aussieht.

----
Title: Ich bin eine Überschirft
----
Date: 2019-01-01
----
Meta: Hier können Metainformationen stehen
----
Text: Text des Blogposts

Grav setzt auf die gleiche Formatierung wie zum Beispiel Jekyll, also wie folgt.

---
Title: Ich bin eine Überschirft
Date: 01-01-2019
Meta: Hier können Metainformationen stehen
---

Text des Blogposts

Meine erste Überlegung ging hin zu einem Bash- oder Pythonscript. Kurz damit beschäftigt viel mir auf, dass man das mit Suchen und Ersetzten auch über GUI-Tools lösen kann. Scripte sind nicht immer der beste Workflow, denn wenn ein Script einmal läuft, verliert man auch schnell den Überblick, was es gerade tut beziehungsweise getan hat.

Ich habe die Änderung unter macOS mit der App MassReplaceIt von HexMonkey Software gemacht. Es handelt sich um eine Freeware Software, die es gefühlt schon 100 Jahre für den Mac gibt. Sie wird noch gepflegt und funktioniert unter Mojave ausgezeichnet.

Als Erstes habe ich mir ein Backup angelegt und eine zweite Kopie zum Testen offline auf meinen Mac gezogen. Dann das Verzeichnis der Testumgebung in MassReplaceIt auswählen und schon gehts ans Eingemachte.

Die unnötigen Bindestriche bekommt man ziemlich einfach weg aber wie sieht es mit dem Datum aus? Das ist mit reguläreren Ausdrücken auch nicht schwer. Damit habe ich schon mal gearbeitet, wer das noch nie damit in Kontakt kam, lernt das auch innerhalb eines nachmittags. Über Onlinetools kann man das auch erst mal üben bzw. testen. Ich habe auf regexr.com getestet und als ich auch das Datum umschreiben konnte auch das in der Testumgebung geändert.

Regulärere Ausdrücke in MassReplaceIt

Neben unschönen Dummheiten habe ich noch ein paar Änderungen im Sinne des Datenschutz mitgeändert. Zum Beispiel binde ich nun keine YouTube-Videos direkt ein, sondern verlinke diese nur noch.

Nach dem der Content umgewandelt war, musste ich mir ein neues Aussehen für das Blog holen. Ich habe mich für Cacti entschieden und schon mal kleinere Änderungen vorgenommen. Nach dem ich das CMS, das Template und den Content hatte, Stand der wechsel von Uberspace 6 auf Uberspace 7 an. Das hat sich leider sehr gezogen, aber ist nun auch geschafft und das Blog wieder modern unterwegs.

Welches CMS nutzt du? Schreib mir gerne auf Twitter.