King Arthur: Legend of the Sword

19. April 2019

Filmposter des Films King Arthur: Legend of the Sword

Der Film hat mich sehr gut unterhalten. Ich fühlte mich nur immer wieder an Jax aus Sons of Anarchy erinnert.

Meine Bewertung: ★★★★☆

Titel: King Arthur: Legend of the Sword
Veröffentlichung: 2017
Laufzeit: 127 Minuten
Regisseur: Guy Ritchie
Besetzung: Charlie Hunnam, Astrid Bergès-Frisbey, Jude Law
Zusammenfassung: Arthur wuchs in der Londoner Gosse unter Prostituierten auf, die sich um ihn kümmerten. Von seiner königlichen Herkunft ahnt er nichts, bis er eines Tages das magische Schwert Excalibur aus einem Stein zieht – eine Tat, zu der laut Legende nur der rechtmäßige König Englands fähig ist. Durch Visionen wird Arthur klar, dass der Tyrann Vortigern die Macht an sich gerissen hatte, nachdem er den rechtmäßigen König Uther Pendragon ermorden ließ, seinen eigenen Bruder – und Arthurs Vater. Der Sohn schließt sich der Rebellion gegen Vortigern an, für die auch die geheimnisvolle Magierin Mage kämpft. Es geht um die Befreiung der Bevölkerung von ihrem Unterdrücker, aber Arthur hat außerdem ein ganz persönliches Motiv, um Vortigern vom Thron zu stoßen… – IMDb Apr. 2019