61 Prozent

Unternehmen investieren viel Geld in die Sicherheit ihrer IT-Systeme und sparen mehr und mehr in der Qualifikation ihrer Mitarbeiter. Dies beweist wiedereinmal eine Umfrage zur IT-Sicherheit in Unternehmen.

Immerhin 61 Prozent sehen außerdem die eigenen Mitarbeiter als möglichen Schwachpunkt. Der Hintergrund: In den vergangenen Jahren hat es mehrfach Fälle gegeben, in denen Mitarbeiter auf Phishing-Attacken hereinfielen, bei denen sich Cyberkriminelle als Vorgesetzte ausgaben und hohe Summen aufs eigene Konto überweisen ließen. – heise.de am 30. Jul 2018

Kritik, Anmerkung und Lob kannst du auf Twitter oder Instagram loswerden.