Drei Netze

Bürgermeister: Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH →

Die Frage an die Bundesregierung sei, ob es wirklich gewollt ist, dass nun in wirtschaftlich attraktiven Gebieten drei Netze liegen und im Altbestand oder auf dem Land den Gemeinden und Kreisen dafür die Kofinanzierung wirtschaftlich erschwert wird. Warum drei Netze, wenn Open Access technisch möglich ist, sei die Frage. Dies sieht Unitymidia dagegen anders und nennt es anstößig, dass die Gemeinde beziehungsweise der Zweckverband diese für eine Netzverlegung günstige Ausgangssituation für sich allein nutzen wolle.

Das mit dem schnellen Internet in ganz Deutschland wird wohl schwierig.

Kritik, Anmerkung und Lob kannst du auf Twitter oder Instagram loswerden.