Im bestehenden Zustand

iPhone gefunden: Kein Anspruch auf Freischaltung →

Der Kläger sei nach Ablauf der sechsmonatigen Frist nun zwar der Eigentümer, habe das iPhone aber im bestehenden Zustand erworben. “Ein freigeschaltetes iPhone war zu keinem Zeitpunkt Fundgegenstand”, vermerkte die zuständige Richterin in ihrem Urteil. Ein Anspruch auf eine Freischaltung würde schließlich auch zu “erheblichen datenschutzrechtlichen Bedenken” führen, so die Richterin, da nach der Freischaltung “ein Zugriff auf sämtliche, auf dem Telefon befindliche Daten des ursprünglichen Eigentümers möglich wäre”.