Leichter werden

Caschy schrieb in seinem Artikel iTunes 12.7: Speicher freimachen, dass er mit dem Ausbau des iOS App Store in iTunes 12.7 unzufrieden sei.

“Ich habe mir echt an die Birne gepackt, was Apple damit bezwecken will. iTunes bekommt zurecht oft Schelte, dass es leichter werden müsse – aber die jetzige Vorgehensweise ist meiner Meinung nach absolut schlecht gelöst.”

Ich halte es für die richtige Entscheidung. Aus meiner Sicht sollte der App Store eher in den Mac App Store wandern und dieser einfach nur noch App Store heißen. Außerdem sollte er wie ein Store auch im Web verfügbar sein. Alle Apps an einem Ort, im Web und "nativ" auf dem Mac.

Apple informiert dies übrigens wie folgt:

Das neue iTunes dreht sich um Musik, Filme, TV-Sendungen, Podcasts und Hörbücher. Apps für das iPhone, iPad und den iPod touch sind nun exklusiv im neuen App Store für iOS erhältlich. Und mit dem neuen App Store können Sie ganz einfach Apps laden, aktualisieren und erneut laden – ohne einen Mac oder PC.

Ob damit nun das neue Design gemeint ist oder es noch weitere Neuerungen geben wird, wird man nächste Woche sehen.