Zweitgrößte Warenhauskonzern

Die Warenhäuser Karstadt und Kaufhof möchten fusionieren, um dem wachsenden Onlinehandel entgegentreten zu können. Dadurch wird es voraussichtlich zu Verlusten von Arbeitsplätzen kommen.

Durch die Fusion entsteht der zweitgrößte Warenhauskonzern Europas nach dem spanischen Unternehmen El Corte Inglés. Er erwirtschaftet mit mehr als 30 000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa fünf Milliarden Euro, El Corte Inglés kommt auf mehr als das Doppelte. – Michael Kläsgen am 6. September 2018

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, auf mich wirken die Versuche solch große Konzerne wie das langsame Sterben von alten Elefanten. Einstiege Riesen, die gegen agile und smarte Konkurrenten machtlos sind. Zu eingefahren, zu eingestaubt, zu langweilig.

Ich glaube aber schon, dass eine Zeit kommen wird, in der der Einzelhandel wieder an Attraktivität gewinnt. Dann sind es aber eher die kleine Läden, mit liebe zum Detail. Mit hochwertigem Handwerk. Nicht der maschinell erstellte Schrott, der nicht länger als zwei Jahre halten soll…

Anteil von 90 %

Laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamt sind 90 Prozent der deutschen Bevölkerung online.

In Deutschland nutzen insgesamt 66,5 Millionen Personen ab 10 Jahren das Internet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Erhebungsergebnisse aus dem Jahr 2018 weiter mitteilt, entspricht das einem Anteil von 90 %. Gegenüber 2017 (87 %) bedeutet das einen Zuwachs von drei Prozentpunkten. – Statistisches Bundesamt am 5. Sep 2018

Nahe zu alle sind inzwischen im unterversorgten Neuland online.

Symbolische Links erstellen

Symbolische Links (Symbolic Links) links sind Verlinkungen von Ordnern innerhalb eines Betriebssystems. Im Gegensatz zu Alias unter macOS oder Verknüpfung unter Windows kann man auf Verknüpfungen verlinken. Für andere Anwendungen sieht diese Verknüpfung wie ein Ordner aus.

Mir ist das Thema nicht neu, aber so selten, wie ich diese Funktion brauche, vergesse ich immer wieder den Befehl dazu. Also schreibe ich mir das jetzt auf, damit ich nicht immer googeln muss. 🤓

Wichtig ist, das der Quell- und der Zielpfad richtig angegeben wird.

ln -s Pfad/zur/Quelle Pfad/zum/Ziel

Löschen kann man das gewohnt mit dem rm Befehl

rm -rf Pfad/zum/Ziel

Die Ärzte on Spotify

Die Ärzte waren bisher nicht auf Spotify, vermutlich, weil sie das ausbeuterische Abrechnungsmodel nicht unterstützten wollten.

Farin hat sich in einem Interview der Westfälische Nachrichten mal zu folgender Anekdote hinreißen lassen.

Auf Spotify gibt es kein Racing Team, keine Ärzte. Warum?

Farin: Weil ich strikt dagegen bin. Wenn ich jemandem etwas schenken möchte, dann mache ich das persönlich.

Ist das denn schenken?

Farin: Ja. Folgende Anekdote dazu. Die Leute von Spotify waren sich so sicher, dass diese komischen Krautbands, von denen sie noch nie etwas gehört haben, auch mitmachen würden. Und dann waren wir für ein paar Tage auf Spotify, bis unsere Anwälte Einspruch erhoben haben. Es waren ungefähr 200.000 Abrufe. Und ein Jahr später kam die Abrechnung. Ich hätte es fast nicht bemerkt.

— Carsten Vogel am 06. Mai 2015

Ab dem 16. November 2018 soll damit absc schluss sein, so Spotify in einem Tweet.

Pixelmator Pro is on sale

That’s right, we’re having a sale! To mark the beginning of the school year, Pixelmator Pro is on sale for 50% off, so, starting today, it’s available from the Mac App Store for $29.99. – Pixelmator Team am 06.09.2018

Ich habe Pixelmator am 08.01.2011 das erste Mal für rund 30 Euro gekauft und heute, sieben Jahre später investiere ich, ohne zu überlegen gerne noch mal 32 Euro für eine neue (Pro-)Version. Gute Software, deren Preis-/Leistungsverhältnis für mich mehr als stimmt. Ich bin alles andere als ein Pro-User, ich beschneide hier, und da Mal ein Foto, drehe an den Farben,, oder erstelle ein Cover für ein Blog oder Ähnliches.

Unterstützung für Shortcuts

Philips hat auf seiner Pressekonferenz nun die Unterstützung für Shortcuts für Ende des Jahres angekündigt. – Oliver Posselt am 2. Sep 2018

👏🏻👏🏻👏🏻

Perpetuum des Grauens

Sibylle Berg umschreibt diese Woche die Einfältigkeit, in der wir leben. Was wir unserer Heim nennen.

Der Mensch formt seine Umgebung, die Umgebung formt den Menschen. Meist ein Perpetuum des Grauens. […]

[…] Wer will denn Zwiebelgeruch und Krautdämpfe im Salon, in dem Raum, der früher einmal dem Lesen von Büchern, Kaminfeuer und sanfter Musik vorbehalten war? Überall zu heller Holzboden, die sogenannte Wohnküche, zwei kleine Kammern zum Sterben, Duschen mit Glaswänden, damit man den Partner nackig betrachten kann durch die Kalkflecken am Glas.

– Sibylle Berg am 1. Sep 2018

Gegen die Zeitumstellung

Nie wieder die falsche Uhrzeit. Nie wieder Schlafprobleme. Nie wieder zu spät aufwachen. Nie wieder schlapp fühlen.

Bei der EU-Umfrage zur Zeitumstellung haben sich mehr als 80 Prozent der Teilnehmer gegen die Zeitumstellung ausgesprochen. – Ralph Sina am 29. Aug 2018

Hoffen wir, das es genau so kommt. Das mit der Zeitumstellung war auch ein bisschen bekloppt. 🤪🔫

Mangelnder Selbstbeherrschung

Die Inkraftsetzung der DSGVO ermöglicht es Autorin Katharina Nocun, ihre Nutzungsdaten von Unternehmen zu beziehen.
In dieser Ausgabe beschreibt sie, was Netflix über ihre Sehgewohnheiten weiß.

Demnach können Serienmarathons Ausdruck mangelnder Selbstbeherrschung sein. Forscher fanden einen Zusammenhang zwischen Binge Watching und dem Wunsch nach Realitätsflucht. Menschen, die sich eine Folge nach der anderen ansehen, sitzen meist allein vor dem Bildschirm und leiden häufiger an Depressionen. – Katharina Nocun am 21. Aug 2018

Jetzt macht die Lügenpresse™ uns auch noch das binge-watching schlecht. 😛

Ein Detail in dem Artikel beruhigt mich aber ganz besonders.

Ich bin schon immer unfähig gewesen, selbst das schlechteste Buch zur Seite zu legen, ich muss alles zu Ende lesen. – Katharina Nocun am 21. Aug 2018

Ich bin nicht allein. 🤓