Simpel ist es nicht

Ohne zu Spoilern, der Artikel von Gunter Dueck enthält zwei witzige Anekdoten von Branchenkenner.

Und wenn man heute mit Big Data kommt (oder auch nur mit ein bisschen Statistik), dann sagen sie alle: „Du verstehst das nicht. So simpel ist es nicht.“ So muss sich Kepler gefühlt haben… – Gunter Dueck am 11. Sep 2018

Nur so viel, wir sind nicht so individuell, wie wir gerne wären, alles ist berechenbar.

Anreize für Abmahner verringern

Justizministerin Barley stellt hat einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Attraktivität Abmahnungen auszusprechen begrenzen soll, um so den Missbrauch einzuschränken.

Barley sagte der Süddeutschen Zeitung, mit dem Gesetz wolle sie "endlich einen Schlussstrich unter das grassierende Abmahnunwesen ziehen". Um dies zu erreichen, wolle sie "die finanziellen Anreize für Abmahner verringern" und die Voraussetzungen für Abmahnungen erhöhen. – Robert Roßmann am 11. Sep 2018

Find ich gut. Hoffe der Entwurf kommt durch.

Wieder ein iPhone

Apples Ziel ist es nicht seinen Kunden jedes Jahr ein neues Telefon zu verkaufen, sondern vielmehr einen Taschencomputer mit dem man hoffentlich so zufrieden ist, dass der nächste Taschencomputer auf jeden Fall wieder ein iPhone wird. – Alex Olma am 13.09.2018

Hervorwagende Zusammenfassung 👏🏻

Zukunft des Internets

Mozilla äußert sich in einer Presseerklärung klar gegen eine Reform des Urheberrechts in Europa.
Sie weise darauf hin, dass Uploadfilter die kreative Freiheit einschränken, da vermutlich eher zu viel als zu wenig gelöscht wird.

Die Zukunft des Internets in Europa hängt davon ab. – Raegan MacDonald am 10. Sep 2018

Mir erscheint die gesamte Debatte nicht nur doof, sondern auch noch sinnlos. Was ist denn das Internet in Europa? Alles was nicht .com ist?!

Ich hoffe die Uploadfilter kommen nicht, befürchte aber dass die Contentlobby stärker ist.

Sicherheit der Netze

Wie das Handelsblatt schreibt , hat das Wirtschaftsministerium aktuell kein Interesse am Verkauf weiterer Telekom-Anteile.

„Hier ist insbesondere der Themenkreis 'Sicherheit der Netze' von besonderer Bedeutung.“ Deshalb sei vor weiteren Privatisierungsschritten „das wichtige Interesse des Bundes an der Beteiligung zu prüfen“. – handelsblatt.com am 9. Sep 2018

Zweitgrößte Warenhauskonzern

Die Warenhäuser Karstadt und Kaufhof möchten fusionieren, um dem wachsenden Onlinehandel entgegentreten zu können. Dadurch wird es voraussichtlich zu Verlusten von Arbeitsplätzen kommen.

Durch die Fusion entsteht der zweitgrößte Warenhauskonzern Europas nach dem spanischen Unternehmen El Corte Inglés. Er erwirtschaftet mit mehr als 30 000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa fünf Milliarden Euro, El Corte Inglés kommt auf mehr als das Doppelte. – Michael Kläsgen am 6. September 2018

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, auf mich wirken die Versuche solch große Konzerne wie das langsame Sterben von alten Elefanten. Einstiege Riesen, die gegen agile und smarte Konkurrenten machtlos sind. Zu eingefahren, zu eingestaubt, zu langweilig.

Ich glaube aber schon, dass eine Zeit kommen wird, in der der Einzelhandel wieder an Attraktivität gewinnt. Dann sind es aber eher die kleine Läden, mit liebe zum Detail. Mit hochwertigem Handwerk. Nicht der maschinell erstellte Schrott, der nicht länger als zwei Jahre halten soll…

Anteil von 90 %

Laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamt sind 90 Prozent der deutschen Bevölkerung online.

In Deutschland nutzen insgesamt 66,5 Millionen Personen ab 10 Jahren das Internet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Erhebungsergebnisse aus dem Jahr 2018 weiter mitteilt, entspricht das einem Anteil von 90 %. Gegenüber 2017 (87 %) bedeutet das einen Zuwachs von drei Prozentpunkten. – Statistisches Bundesamt am 5. Sep 2018

Nahe zu alle sind inzwischen im unterversorgten Neuland online.

Symbolische Links erstellen

Symbolische Links (Symbolic Links) links sind Verlinkungen von Ordnern innerhalb eines Betriebssystems. Im Gegensatz zu Alias unter macOS oder Verknüpfung unter Windows kann man auf Verknüpfungen verlinken. Für andere Anwendungen sieht diese Verknüpfung wie ein Ordner aus.

Mir ist das Thema nicht neu, aber so selten, wie ich diese Funktion brauche, vergesse ich immer wieder den Befehl dazu. Also schreibe ich mir das jetzt auf, damit ich nicht immer googeln muss. 🤓

Wichtig ist, das der Quell- und der Zielpfad richtig angegeben wird.

ln -s Pfad/zur/Quelle Pfad/zum/Ziel

Löschen kann man das gewohnt mit dem rm Befehl

rm -rf Pfad/zum/Ziel