Supervectoring

Was ist dieses “Supervectoring 35b“? →

Hierbei werden zwei Signale in die jeweilige Doppelader gesendet; das eigentliche Nachrichtensignal und ein abhängig von den errechneten Störeinflüssen erzeugtes Gegensignal. Das resultiert darin, dass durch Übersprechen entstehende Störsignale fast dezimiert werden. Das macht Anschlüsse zwar nicht schneller, aber erlaubt mehrere schnelle Anschlüsse parallel im selben Kabelbündel. Somit waren 100 Mbit verlässlich erreichbar.

Kritik, Anmerkung und Lob kannst du auf Twitter oder Instagram loswerden.