Friedhelm Greis schreibt in »Digitale Verwaltung soll so einfach wie Onlinebanking werden« für golem.de

In dem Entwurf für das OZG 2.0 wird außerdem festgelegt, dass künftig vor allem offene Standards und offene Schnittstellen verwendet werden sollen. “Open-Source-Software [soll] vorrangig vor solcher Software eingesetzt werden, deren Quellcode nicht öffentlich zugänglich ist oder deren Lizenz die Verwendung, Weitergabe und Veränderung einschränkt”, heißt es in dem Entwurf.